Der Film

Karneval der Kellner ist eine zehnminütige österreichische Kriminalkomödie, und eine Liebeserklärung an die Wiener Kaffeehauskultur. Drehort war hierbei das namhafte, im dritten Wiener Gemeindebe

Drei russische Juwelendiebe sind aufgrund eines kaputten Fluchtautos gezwungen, in einem Kaffeehaus Unterschlupf zu suchen. Der literaturbegeisterte Kellner wird überwältigt, ein vierter Komplize übers Telefon verständigt: ein neuer Fluchtwagen ist in zehn Minuten da. Doch unglücklicherweise nehmen zwei Polizisten im Kaffeehaus Platz und halten die drei Kriminellen für die Bedienung des Lokals.

Fernab trivialer Klischees wird in Form einer Kriminalkomödie dem Wiener Kaffeehaus gehuldigt: einem Ort der Begegnung, an dem existenzielle auf idealistische Probleme treffen, der freie Wille auf die Wirrungen des Schicksals, Gesetzeshüter auf Gesetzesbrecher, Kulturverdruss auf Koffeingenuss; und alle diese Zusammenkünfte von einer Aura der Vergänglichkeit durchzogen sind.

Materialien zum Film

TEXTE

Synopsis
Biographien
Statement der Regie

LINKS

IMDb-Eintrag
Facebook

PRESSE

kinokino über „Karneval der Kellner“
Bayrischer Rundfunk / 3sat

Sieben Fragen an Alexander Peskador
Testkammer

Preisträger aus aller Welt: Viele Videobotschaften nach Karlsruhe
Badische Neueste Nachrichten

Dreharbeiten im Schottenstift
Schottillion

FILMSTILLS

 

 

PLAKAT

 

 

SETFOTOS

 

 

Hardfacts / Stab / Besetzung

Hardfacts
Kurzfilm, Österreich 2018
Laufzeit: 11 Minuten
Vorführformat: DCP 4K Flat (1.85:1, 24fps), Digital File
Sprache: Deutsch
Untertitel: Englisch

Mit
Angi Dolna, Viktor Krüger, Andreas Radlherr, Wilhelm Pfeiffer,
Julian Waldner, Thomas Erlmoser und Ferri π Trümmel

Regie
Alexander Peskador

Drehbuch
Luigi Bennalone
Alexander Peskador

Produktion
Klaus Nobis
Mathias Nobis
Alexander Peskador
Ferdinand Koestler
Luigi Bennalone

Ausführender Produzent
Mathias Nobis

Bildgestaltung
Ferdinand Koestler

Weiterlesen „Hardfacts / Stab / Besetzung“